Klassik

Chefdirigent Kevin John Edusei und Intendantin Annette Josef freuen sich über neue Herausforderungen © Marco Borggreve

Die Punkte auf dem Y

Die Münchner Symphoniker unter Intendantin Annette Josef und Chefdirigent Kevin John Edusei wagen mit ihren spannenden Programmen immer häufiger neben Bewährtem Neues und Unbekanntes. Jetzt musste sich das Orchester auch organisatorisch neu aufstellen.

Das Baltic Sea Philharmonic (c) Peter Adamik

Nordisch

Baltic Sea Philharmonic gastiert in München mit einem zeitgenössischen wie eingängigen Programm.

Das Münchener Kammerorchester bei einem Konzert im Rahmen der »Nachtmusik der Moderne« (c) Marco Borggreve

Gute Aussichten

»Vorwiegend heiter«, so hat das Münchener Kammerorchester seine kommende Konzertsaison überschrieben. Für den jungen Chefdirigenten Clemens Schuldt wird es bereits die dritte sein, die er mit dem vielseitigen Klangkörper verbringt. Und definitiv nicht die letzte! Schließlich hat man noch viel gemeinsam vor. Denn wenn die Musikerinnen und Musiker des Ensembles eines verbindet, dann ist es die Lust auf Neues, ohne darüber die Traditionen zu vergessen.

Foto der Preisträger im letzten Jahr (c) Daniel Delang

Härtetest

Der 67. Internationale Musikwettbewerb der ARD wird heuer in den Fächern Bratsche, Trompete, Klaviertrio und Gesang ausgetragen.

Das Münchner Rundfunkorchester im Garten des Prinzregententheaters (c) Felix Broede

Sonntagskonzerte

Opernfans kommen in der nächsten Saison beim Münchner Rundfunkorchester voll auf ihre Kosten.

Die Organisatoren des Carl Orff Fests Florian Zwipf-Zaharia und Wilfried Hiller (c) Mayrnell

O Fortuna

Das Carl Orff Fest ehrt am Ammersee und in Kloster Andechs den in der dortigen Kirche begrabenen bayerischen Komponisten.

Doris Soffel als Klytämnestra in »Elektra« (c) Wilfried Hösl

Rossini versus Wagner

Porträt der vielseitigen Mezzosopranistin Doris Soffel

Ein Spiel zwischen Realität und Fiktion, Möglichem und Fantastischem: »Carmina Burana« in der Interpretation von La Fura dels Baus (c) Quincena-Musica, Inigo Ibanez

Rausch ohne Kater

Wer Geburtstag hat, bekommt nicht nur Glückwünsche und Geschenke. Sondern der gibt selbst auch einen aus. Das Tollwood-Festival wird in diesem Sommer 30 Jahre alt und spendiert seinen Besuchern deshalb zwei Aufführungen von Carl Orffs »Carmina Burana« in einer spektakulären Inszenierung der katalanischen Bühnenkünstler von La Furs dels Baus – bei freiem Eintritt, versteht sich. Dafür wurde ein adäquater Aufführungsort ausgewählt ganz in der Nähe des Festival-Geländes im Olympiapark: der Olympiasee.

Geiger Daniel Hope (c) Nicolas Zonvi

Gemischte Doppel

Festival mit »Stars & Rising Stars«

Anja Silja, Tianji Lin (c) Jean Marc Turmes

Das Theaterwunder der Markgräfin

Artaserse von Johann Adolph Hasse

Cellos spielen in »Game of Thrones« eine ganz besondere Rolle (c) Todd Owyoung

Der Herr des Spektakels

»Game of Thrones Live Concert Experience«

Zum Seitenanfang