Senta Berger lässt an Kindheitserinnerungen teilhaben © Paul Schirnhofer

Weihnachten mit Senta Berger

Grimme-Preisträgerin Senta Berger lässt es im Prinze funkeln und glitzern.
Senta Berger, die Grand Dame unter Deutschlands Schauspielerinnen, entführt ihr Publikum mit wunderbaren literarischen Stücken gepaart mit weihnachtlichen Musik-Kleinodien auf eine ganz besondere Advents-Reise.
 
So urteilte die Presse:
»Ein kurzweiliger Abend – fein austariert zwischen Besinnlichkeit, Humor und kritischen Akzenten. Persönliches mischt sich mit Humorvollem und Kritischem. Wenn Senta Berger vom Kindheitsblick auf >ihren< Hof in Wien erzählt, lauschen alle neugierig. Solche Kindheitserinnerungen verbinden – nicht nur im Advent. (11/18 Luzerner Zeitung)

»Wunderbare Stücke hat Senta Berger zusammengetragen und wer sich von Sentas Charme bezaubern ließ, war danach überzeugt: Der Weihnachtsmann muss ein Wiener sein!« (Münchner Merkur)
 
Die Hofkapelle München unter Leitung von Rüdiger Lotter (Violine) spielt Werke von Bach, Corelli und Vivaldi.
 
Johann Sebastian Bach: Suite h- moll BWV 1067 für Flöte, Streicher und basso continuo sowie Auszüge aus Brandenburgisches Konzert Nr. 5 BWV 1050
Antonio Vivaldi: Concerto in f- moll RV 297 “L'Inverno” aus den Vier Jahreszeiten für Solovioline, Streicher und basso continuo
Arcangelo Corelli: Concerto grosso op. 6 Nr. 8
Johann Sebastian Bach: Concerto für 2 Violinen, Streicher und basso continuo
 

18. Dezember, 20 Uhr, Prinzregententheater. Karten: Tel. (089) 8116191 und auf www.bellarte-muenchen.de.
Zum Seitenanfang