Große Teile des kulturellen Lebens sind aufgrund von Corona-Sicherheitsmaßnahmen zum Erliegen gekommen © Marcel Klette

Residenz-Solisten geben vorerst letztes Konzert

Die Residenz Serenade am 14. März in der Hofkapelle der Residenz findet noch statt.

Die Konzerte von Bavaria Klassik GmbH und den Residenz-Solisten sind nun doch von den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus betroffen. Das Meisterkonzert im Max-Joseph-Saal am 15. März muss nach dem Beschluss der Regierung von Oberbayern leider abgesagt werden.

Bei der Residenz Serenade kommen die Besucher im Rahmen einstündiger Konzerte in den Genuss von Meisterwerken der Klassik für Einsteiger und Liebhaber. Gespielt werden Werke von Bach über Vivaldi, Händel, Haydn, Mozart, Beethoven bis Schubert. Es spielen die Residenz-Solisten, u.a. bestehend aus Mitgliedern der Münchner Philharmoniker und des Symphonie Orchesters des Bayerischen Rundfunks. Die historische Atmosphäre der Hofkapelle, wo auch Mozart konzertierte, entführt im Einklang mit der Musik die Zuhörer in längst vergangene Zeiten. Die beliebte Konzertreihe findet jeden Samstag und jeden Donnerstag um 18.30 Uhr in der Alten Hofkapelle mit wöchentlich wechselnden Programmen statt. Die Veranstaltung ist wahlweise buchbar mit oder ohne Besichtigung der Residenz.
Zusätzlich zum Konzert können Besucher*innen Star-Dining in einem Sternerestaurant, ein 3-Gänge-Gourmet-Dinner in einem Gourmet-Restaurant, ein bayerisches 3-Gänge-Menü mit Bierprobe im Franziskaner an der Oper oder ein 3-Gänge Menü inklusive Weinprobe in der Pfälzer Weinstube buchen.


Infos und Buchung unter www.bavaria-klassik.de

Zum Seitenanfang