Bestimmt von Farbe, Form und Raum: Gemälde von Luise Ramsauer (angeschnitten) © GEDOK München

TANDEM

Elke Zauner und Luise Ramsauer in der Galerie GEDOK.

Mit der Ausstellung TANDEM stellt sich die neu aufgenommene Künstlerin der GEDOK München Elke Zauner gemeinsam mit dem GEDOK-Mitglied Luise Ramsauer vor. Elke Zauners Arbeiten zeigen mehr oder weniger stark abstrahierte Innen- und Außenräume. Erscheinen die Bilder auf den ersten Blick als eine Ansammlung von Linien und Flächen, so finden sich bei längerer Betrachtung Räume unterschiedlichster Tiefe, die zum Suchen, Finden und Verweilen einladen. Elke Zauner studierte von 1995-2002 freie Malerei an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Hans Baschang. Sie erhielt zahlreiche Preise und Stipendien wie das Stipendium für die Villa Massimo in Rom.
Luise Ramsauers Arbeiten bewegen sich in einer individuellen Bildwelt zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion, bestimmt von Farbe, Form und Raum, wobei sich häufig Bezüge zu Flora und Fauna finden. Kräftige Farbstellungen und Hell-Dunkel-Kontraste ergeben eine expressive Wirkung. Luise Ramsauer, geb. 1959, erhielt u.a. den Bayerischen Staatsförderpreis für Bildende Kunst und das USA-Stipendium des Freistaats Bayern für New York.

Vernissage am 2. November, 19 Uhr.


2.-16. November 2019, Galerie GEDOKmuc, Schleißheimer Str. 61, 80797 München. Öffnungszeiten: Di-Fr 15-18 Uhr. Infos: www.gedok-muc.de.

Zum Seitenanfang