Cover des Hörspiels © Martin Bolle

Rotes Bayern – Es lebe der Freistaat 

Ein Live Hörspiel mit Hans Well

Am 7. November 1918 gingen die Menschen in München auf die Straße. So lange, bis die Monarchie zugunsten des Freistaats Bayern abgeschafft wurde. »Wenn eine Idee das Volk, ja nur einen Menschen beherrscht, kann man diese Idee nicht mehr unterdrücken und genau so beherrscht die Räteidee jetzt das bayerische Volk und Sie können tun, was sie wollen, diese Idee werden wir nie mehr töten«, sagte der Politiker und Schriftsteller Ernst Toller in einer Sitzung 1919. Nach der Ermordung Kurt Eisners am 21. Februar 1919 entstand die Münchner Räterepublik, die kurz darauf von preußischen, württembergischen und bayerischen Freicorps blutig niedergeschlagen wurde.

Hans Well hat es sich gemeinsam mit Johanna BittenbinderBernhard Butz, Heinz-Josef Braun, Gert Heidenreich und Gisela Schneeberger zur Aufgabe gemacht, die Geburt des Freistaats Bayern nachzuerzählen. Entstanden ist dabei ein 90-minütiges Live-Hörspiel mit vielen Originaltexten, Musikstücken der Marke »Well« und bayerischem Kolorit.


13. April, 19.30 Uhr, Volkstheater. Karten: Tel. (089) 5 23 46 55.

  

Zum Seitenanfang