Das Duo Pyklov (c) circus Roncalli/Bertrand Guay

Circus Roncalli

40 Jahre – Reise zum Regenbogen

Als »Traumzirkus« bezeichnet ihn der Stern, »Zirkus zum Staunen« etikettiert die FAZ. Seit 40 Jahren fasziniert Bernhard Pauls Circus Roncalli sein Publikum. Mit München fühlt sich der Zirkusdirektor dabei besonders verbunden. 1976 gab er hier sein Debüt. Nach wiederholten Gastspielen in den Folgejahren wurde der Standort in der Maxvorstadt (heute Kunstareal) von den Münchner Bürgern mit Roncalliplatz benannt. Zwei seiner drei Kinder sind in München zur Welt gekommen und mit Gastronom Gerd Käfer verband Paul eine langjährige Freundschaft. Oberbürgermeister Dieter Reiter hat die Schirmherrschaft über das Jubiläumsgastspiel übernommen. Das Programm hat seit der Premiere 2016 über 700.000 Zuschauer begeistert. Ein letztes Mal führt Pferdeflüsterer Karl Trunk seine Freiheitsdressur vor – ab 2018 soll der Zirkus ein tierfreier werden. Bernhard Paul möchte seinen Circus Roncalli als äußerlich nostalgischen, doch inhaltlich modernen Zirkus in die Zukunft führen.   

Angela Pillatzki

 


7. Oktober bis 12. November, Am Leonrodplatz.

Karten: Tel.: (089) 21 23 19 44.

Zum Seitenanfang