Ein Hingucker auch an diesem Jahr: das Bühenbild von »Carmen« (c) Bregenzer Festspiele

Bregenzer Festspiele

Schauspieler und Filmregisseur Karl Markovics debütiert als Opernregisseur.

Jenseits vom Publikumsmagneten Seebühne, auf der Carmen erneut 29 Mal lockt, präsentieren die 73. Bregenzer Festspiele als Musiktheater auf der Werkstattbühne Das Jagdgewehr, eine Auftragsarbeit des Tiroler Komponisten Thomas Larcher. Regie führt der Schauspieler und Filmregisseur Karl Markovics (Die Fälscher), der erstmals eine Oper inszeniert. Als Vorlage dient der 1949 erschienene Roman des japanischen Schriftstellers Yasushi Inoue, der von der Einsamkeit eines Jägers erzählt, »dessen Jagdgewehr die ganze Last tief in Seele und Leib des einsamen Mannes drückt«. Die zentrale Rolle des Dichters ist mit Mark Padmore prominent besetzt. Michael Boder dirigiert das Ensemble Modern.


15., 17. und 18. August, Werkstattbühne Bregenz. Karten unter bregenzerfestspiele.com.

 

Zum Seitenanfang