Maria Weber, Matthias Deger und Anna Gruchmann von Zeidlang © PR

Fraunhofer Volksmusiktage

Tradition trifft bei Bands wie Nagl Musi auf Modernität

Die Fraunhofer Volksmusiktage gelten seit den 1990er-Jahren als Talentschmiede und Hort der Innovation. Hinter der Reihe, die jährlich im Wirtshaus in der Fraunhoferstr. 9 stattfindet, stehen Wirt Josef »Beppi« Bachmaier und der Musiker Richard Kurländer. Den Auftakt macht am 3. Januar die sechsköpfige Band Nagl Musi mit dem Programm Rauhnacht und einer Mixtur aus Polka, Blues und Bossa nova. Bis in den März hinein treten die unterschiedlichsten Formationen auf, die auf kuriose Namen wie Heischneida, Hundling, Die drei Haxn, Quetschendatschi, Zeidlang, Zwoa Bier oder Großstadt Boazn hören. Letztere gewannen 2017 den Fraunhofer Volksmusikpreis. Am 10. März wird dieser wieder an Musiker verliehen, die sowohl durch Originalität als auch durch Modernität überzeugen.


3. Januar bis 10. März, Wirtshaus, Theater und Kulisse im Fraunhofer. Karten: Tel. (089) 26 78 50. Alle Termine unter fraunhofertheater.de.

 

Zum Seitenanfang