Die Pianistin Clara Isabella Siegle © Veranstalter

Sinfoniette Isartal

Das Jugendorchester führt Dvoráks »Aus der neuen Welt« auf

Neues aus der Ickinger Talentschmiede Musikwerkstatt Jugend e. V.: Nach seinem viel beachteten Beethoven-Projekt widmet sich das Jugendorchester Sinfonietta Isartal den Komponisten Edvard Grieg (Klavierkonzert a-Moll op. 9) und Antonin Dvorák (Sinfonie Nr. 9 »Aus der Neuen Welt«). Als Solistin am Klavier konnte Clara Isabella Siegle gewonnen werden. Die 19-Jährige war von 2014 bis 2017 Jungstudentin an der Musikhochschule München. Sie ist seit 2017 Young Steinway Artist und seit 2018 Stipendiatin von Yehudi Menuhin Live Music Now und von der Deutschen Stiftung Musikleben. Auch der 1990 geborene Johannes Zahn, der die Konzerte in Icking und München leitet, gilt als Ausnahmebegabung. Der Student an der Zürcher Hochschule der Künste dirigierte zahlreiche Orchester, u. a. das City of Birmingham Symphony Orchestra, das Festival Strings Lucerne und die Symphoniker Hamburg.


10. März,19 Uhr, Aula der Grundschule Icking; 11. März, 20 Uhr, Carl-Orff-Saal im Gasteig. Karten: München Ticket.

 

Zum Seitenanfang