Company TPO, »Panda's Home« (c) Davide Venturini

»Think Big!« bewegt

Das internationale Tanz-, Musiktheater- und Performance-Festival wird noch vielfältiger.

Bei der Gründung von THINK BIG! im Jahr 2011 gingen Simone Schulte-Aladag und Bettina Wagner-Bergelt vom Tanz aus und wollten die Lust auf Selbermachen wecken. Denn in ihren Augen war und ist das Wertvolle an einer aktiven Auseinandersetzung Jugendlicher mit dem Tanz, dass sie ihr Bewusstsein für den Umgang miteinander schärfen. Dabei verweist das Staunen darüber, was man mit seinem Körper alles machen, von ihm erfahren und mit ihm ausdrücken kann, auf eine ästhetische Bildung, die ohne die sensible Wahrnehmung des Nächsten neben sich undenkbar ist. Sie vollzieht sich im Zusammenspiel von Musik und Bewegung in einem Raum, den man für sich allein hat oder mit vielen teilt. Daraus lassen sich nützliche Erfahrungen gewinnen: Wie bewegt man sich? Was bewegt einen und warum? Oder: Was bewegt einen gar nicht und warum nicht? Am Ende läuft alles auf den Respekt vor dem Körper hinaus, dem eigenen wie dem der anderen – ein Ergebnis, von dem schließlich alle profitieren.

»Think big!« fordert im Tanztraining dazu auf, dass man die Bewegung größer denkt und so den Körper präsent macht. In diesem Festivaltitel steckt also das Motto, über sich hinauszuwachsen. Dies nahmen sich auch die genannten Initiatorinnen für die sechste Ausgabe ihres Festivals vor, indem sie anstelle des Staatsballetts, das diese Aktivitäten seit 2016 gestoppt hatte, Andrea Gronemeyer von der Schauburg ins Boot holten. Die neue Intendantin am Elisabethplatz schätzt THINK BIG! seit jeher als sehr fortschrittliches Festival, das sich neuen Formen von Tanz und Theater zuwendet, die sonst unterbelichtet blieben. In Access to Dance, der Dachorganisation, die mit Fokus Tanz/Tanz und Schule e. V. neben vielem anderen seit 2011 auch THINK BIG! mitveranstaltet, sieht sie »einen Vorreiter für die Umsetzung der Erkenntnis, dass Bildung nicht nur Wissen, sondern auch spielerische Entfaltung der Sinne ist«. Da Kinder nirgendwo besser lernen als in der Kunst und ihre Beteiligung daran ein besseres Lernen als die pädagogische Vermittlung von Kunst garantiert, ist sie eine Verfechterin von Kunst für Kinder.

Zu THINK BIG! #6 kommen 13 Kompanien aus Israel, den Niederlanden, Belgien, Großbritannien und Deutschland, deren Produktionen in der Begegnung mit dem Publikum grenzüberschreitend experimentieren und überraschende Einblicke in fremde Lebenswelten, Poesie, Provokation, Humor, Bilderrausch, Klangwunder oder tänzerische Energie geben. Die Spannweite des Programms deutet sich schon am 13. Juli an, wenn in Nothing Twice, einem Hip-Hop-Stück ab 13, Breakdancer und Graffiti-Künstler die Schauburg erobern und gleichzeitig die Kibbutz Contemporary Dance Company 2 die Muffathalle zur Arena für eine dynamische Reise durch die Welt macht. Es gibt noch kleinere Veranstaltungen wie die für Vierjährige im HochX, geschlossene für Schulklassen, andere im öffentlichen Raum, im Carl-Orff-Saal, weitere große in der Muffathalle und unterschiedliche in der Schauburg, die mit Der Bär, der nicht da war eine Musiktheater- Uraufführung für Kinder ab vier mit dem Theater Marabu aus Bonn produzierte.

Zur Vielfalt der Veranstaltungen, an die sich oft Gespräche von Mitwirkenden mit Kindern, Eltern oder Lehrern anschließen, kommt ein Rahmenprogramm aus unterschiedlichen Begegnungsformen. Einerseits sind Kinder, Jugendliche oder Tanzschaffende dazu eingeladen, sich in Workshops der gastierenden KünstlerInnen tanzend neu zu erfahren bzw. sich choreografisch weiterzuentwickeln. Andererseits ist THINK BIG! nach der Aufbauarbeit früherer Jahre jetzt auch für Arbeits- und Netzwerktreffen professioneller internationaler Tanz- und Theaterschaffender attraktiv. München hat also das Potenzial, als wichtige Stadt für junges Publikum, als internationale Plattform für den Austausch über innovatives Theater sowie als Begegnungsstätte für Festivalmacher und Künstler wahrgenommen zu werden. »Wenn sich die Stadt bei Bildung durch Kunst weiterhin engagieren will, ist unser Festival bestimmt die richtige Wahl«, ist sich Bettina Wagner- Bergelt sicher.

Karl-Peter Fürst

THINK BIG! 13.-22. Juli, Muffathalle, Schauburg u. a. Karten: München Ticket und Tel. (089) 23 33 71 55 (Schauburg). Informationen: thinkbigfestival.de.

 

Zum Seitenanfang