Szene aus »Three Steps ...« © Veranstalter

Die Blindgänger 

Three Steps to Paradise

»Sie wissen, was sie tun, weil sie spüren, was sie tun« – so beschreibt Kunigunde Frey, Leiterin der Blindgänger, ihre Schauspielerinnen und Schauspieler. Im Zuge des integrativen Theaterprojekts stehen seit 15 Jahren Blinde und Sehbehinderte auf der Bühne. Sie entwickeln gemeinsam mit Regisseurin Sacha Anema ihre ganz eigene Ästhetik: Ihre Persönlichkeit soll sich stets in ihrer Kunst widerspiegeln. In ihrem neuen Stück Three Steps to Paradise verschwimmen die Grenzen zwischen Gut und Böse. Wie beeinflussen Lebensumstände Menschen? Ist Macht vereinbar mit dem Schönen und Guten oder zeigt sich in ihr immer bereits der Hang zum Bösen? Die Antworten auf diese Fragen sind inhaltlich bereichert durch Zitate von Machiavelli, Goethe und weiteren wichtigen Persönlichkeiten der Geschichte.

 


20. (Premiere) und 21. März, 20 Uhr, Theater HochX. Karten: Tel. (089) 90 15 51 02 und München Ticket.

 

Theater

Der neue Intendant Andreas Beck © LUICIA HUNZIKER

»Haus der Literatur«

Neuzugriffe auf klassische Stoffe prägen die Spielzeit des Residenztheaters unter Andreas Beck.
Weiterlesen ...
Zum Seitenanfang