Christian Ude und Uli Bauer sind »Der doppelte Ude« (c) Wolfgang Rouka

Kabarett auf dem Tollwood

Altinger, Butzko, Meineke, Ude & Bauer im Weltsalon

Auch das ist Toolwood: Kabarett im Weltsalon! Den Anfang macht am 29. November HG. Butzko mit seinem Programm Menschliche Intelligenz oder Wie blöd kann man sein?. Als gläubiger Atheist geht Butzko rhetorisch gegen alle Religionsorganisationen vor und liefert einen klugen Beitrag zur gegenwärtigen Tendenz, Religion als Waffe im Kulturkampf zu nutzen. Mit Hell stellt Michael Altinger am 1. Dezember den ersten Teil seiner fantastischen Kabarett-Trilogie vor. Mit einer Mischung aus Kabarett, Schauspiel und Musik widmet sich der frischgebackene Gewinner des Bayerischen Kabarettpreises 2017 dem Ausbruch aus der Monotonie des Lebens in der Vorstadt mit der fortwährend gleichen Abfolge aus Arbeit, Alkohol, verpasstem Sport und monotonem Eheleben.

Politsatire aus erster Hand liefert Christian Ude am 11. Dezember. Schon während seiner Amtszeit als OB der bayrischen Landeshauptstadt hat sich dieser auf der Kabarettbühne bewiesen. Sein langjähriges »Nockherberg-Double« Uli Bauer trägt dazu die besten Ude-Songs aus über 20 Jahren Nockherberg vor. In seinem Solo Das Thema ist gegessen beschreibt Ecco Meineke schließlich am 14. Dezember, wie er als Food-Analphabet lernt, sich durch die Labyrinthe des Lebensmittel-Systems zu navigieren. Am Ende bleibt die Erkenntnis, dass Liebe durch den Magen geht und dass es Zeit wird, kochen zu lernen.

Angela Pillatzki

 


Beginn jeweils um 19.30 Uhr, Weltsalon, Tollwood Winterfestival, Theresienwiese.

Karten: München Ticket.

 

Zum Seitenanfang